VITA

Wer ist Michael Bijan?

Hallo, ich bin Michael Bijan
und ich liebe es Menschen zu unterhalten!

Ich habe schon immer Freude daran gehabt, Menschen glücklich zu sehen. Nach dem ich mit dem Fußballspielen verletzungsbedingt aufhören musste, habe ich mich der klassischen Zauberei gewidmet und eine Ausbildung als Zauberkünstler gemacht (Ja, das gibt es wirklich!).

Zur selben Zeit habe ich mich in meinem Wirtschaftspsychologiestudium mit der Psychologie und dem Verhalten der Menschen beschäftigt und habe sehr schnell gemerkt, dass ich mit den Gedanken der Menschen „zaubern“ kann.

Dabei geht es nicht um klassische Zaubertricks wie z.B. Karten verschwinden zu lassen, sondern die Gedanken der Menschen zu verstehen, zu beeinflussen und zu lesen. Ich habe mich intensiv mit dem Thema beschäftigt und nutze verschiedene Techniken u.a. aus Psychologie, Hypnose und NLP, um außergewöhnliche Phänomene wie z.B. Gedankenlesen nachzustellen.

Eine meiner Hauptanliegen bei meinen Auftritten als Mentalist  ist es, die Menschen zu unterhalten und Ihnen dabei ein Gefühl zu geben, welches sie meist schon lange nicht mehr hatten:

ABSOLUTE VERBLÜFFUNG!

Wir lernen in der Schule und der Universität, dass es für alles eine Erklärung gibt. Ich versuche, in meinen Shows auf unterhaltsame Weise, Dinge zu zeigen, die kein Mensch für möglich hält und somit ein Gefühl der Verblüffung und Neugierde bei den Menschen erweckt.

Ich liebe es, jeden Tag aufs Neue dieses Gefühl bei Menschen zu erwecken und hoffe, dass ich das noch sehr lange machen darf. Dafür lerne ich immer weiter über die Psyche des Menschen und habe dazu mittlerweile auch einen Abschluss als emotionSync®-Coach erworben.

Ich hoffe, ich kann auch Ihnen ein verblüffendes Erlebnis bescheren.

Ihr Michael Bijan

Mentalist und Zauberer München

Was ist ein Mentalist?

Ein Mentalist spielt an den scheinbaren Grenzen des Machbaren. Er nutzt seine fünf Sinne und kreiert damit die Illusion eines sechsten Sinnes. Die Faszination für das Publikum ergibt sich dabei aus der Illusion, scheinbar Unmögliches hautnah erleben zu können.

De|duk|ti|on
1. Ableitung des weniger Allgemeinen oder Besonderen aus dem Allgemeinen.

In|tu|i|ti|on
1. unmittelbares, nicht auf reflektierendes Denken gegründetes Erkennen.
2. Eingebung, Ahnung.